Bürgergeld Auszahlung: An diesem Tag kommt das Geld für September

Bürgergeld ist eine finanzielle Unterstützung für Menschen, die keinen Job haben oder deren Einkommen nicht ausreicht, um den Lebensunterhalt zu sichern. Aber wann genau wird das Bürgergeld ausgezahlt?

In diesem Artikel fassen wir die wichtigsten Informationen zur Auszahlung des Bürgergeldes zusammen und schauen uns an, wann der Auszahlungstermin im Monat September ist.

Wer hat Anspruch auf Bürgergeld?

Kurz: Anspruch auf Bürgergeld haben Personen:

  1. erwerbsfähig sind (grundsätzlich zwischen 15 und 67 Jahre alt),
  2. hilfebedürftig sind (den Lebensunterhalt nicht oder nur unzureichend selbst sicherstellen können),
  3. ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben.

Zusätzlich können auch Familienangehörige im selben Haushalt (sogenannte „Bedarfsgemeinschaft“) Leistungen erhalten, auch wenn sie selbst nicht erwerbsfähig sind.

Wie viel Geld bekommen Bürgergeld-Empfänger?

Der Bürgergeld-Regelsatz variiert je nach Lebenssituation des Empfängers und wird jährlich angepasst. Im Jahr 2023 beträgt der Grundregelsatz für alleinstehende Erwachsene bei 502 Euro monatlich. Für Partner in einer Bedarfsgemeinschaft ist es etwas weniger pro Person (451 Euro), für Alleinerziehende, Kinder und Jugendliche gibt es unterschiedliche Sätze je nach Alter.

Lese-Tipp: Bürgergeld Regelsatz Erhöhung? So viel Geld mehr sollen Empfänger bald bekommen

Warum ist der genaue Tag wichtig?

Alle Empfänger von Bürgergeld haben das Recht auf pünktliche Auszahlungen ihrer Leistungen. Daher wird das Geld bereits einiger Tage vorher von der Bundesbank überwiesen (Buchungstag) und am Tag der Wertstellung gutgeschrieben. Die Geldleistungen wird im Voraus für den nächsten Monat gezahlt.

Für anspruchsberechtigte Empfänger ist es wichtig zu wissen, an welchem Datum das Geld auf Ihrem Konto ankommt, damit Sie Ihre monatlichen Ausgaben besser planen können. Rechnungen und Lebensmittelkosten – all diese Ausgaben müssen rechtzeitig bezahlt werden, um finanzielle Schwierigkeiten zu vermeiden.

5534

Zu welcher Tageszeit ist das Bürgergeld auf Deinem Konto normalerweise verfügbar?

Wann wird Bürgergeld für September ausgezahlt?

Bürgergeld wird im Voraus gezahlt. Dies bedeutet, dass die Zahlung für September bereits im August erfolgt. Das genaue Datum kann sich von Jahr zu Jahr unterscheiden, aber in der Regel wird das Geld immer gegen Ende des Vormonats überwiesen.

Die nächste Bürgergeld-Auszahlung erfolgt am Donnerstag den 31. August 2023. An diesem Tag erhalten Bürgergeld-Empfänger das Geld für September auf dem Konto.

Hier sind alle Bürgergeld Auszahlungstermine für 2023

Was passiert, wenn das Geld nicht ankommt?

Manchmal gibt es Verzögerungen und das Geld kommt nicht genau am erwarteten Tag an. In solchen Fällen sollten Wartende nicht in Panik geraten und den Kontostand regelmäßig überprüfen.

Wenn das Geld am nächsten Arbeitstag immer noch nicht da ist, kontaktieren Sie Ihr zuständiges Jobcenter. Ein Sachbearbeiter kann die Informationen prüfen und wird Betroffenen helfen und erklären können, warum es zu Verzögerungen kommt.

Gibt es Boni für Bürgergeld-Empfänger im August?

Hier ist eine Liste der zusätzlichen finanziellen Zuschüsse und Boni, die Bürgergeld-Empfängern im August zur Verfügung stehen:

  • 75 Euro Bürgergeld-Bonus für Berufsausbildung
  • 150 Euro Weiterbildungsbonus für Kurse im Zusammenhang mit beruflichen Qualifikationen
  • Zuschuss für Geringverdiener in Hertford
  • Zuschüsse für den Urlaub von Geringverdienern in einigen Bundesländern
  • 250 Euro Kinderzuschlag für Bürgergeld-Aufstocker
  • 116 Euro Schulbonus

Mehr Informationen: Diese Bonus Zahlungen und Zuschüsse gibts mit Bürgergeld im August 2023