Gute Neuigkeiten für Rentner: Das BMAS hat soeben eine weitere Rentenerhöhung von über 4 Prozent angekündigt, die für Juli dieses Jahres geplant ist.

Zum ersten Mal werden die Renten sowohl in West- als auch in Ostdeutschland um denselben Prozentsatz erhöht. Das bedeutet, dass alle Rentner in Deutschland ab dem 1. Juli 2024 eine Erhöhung ihrer Renten um 4,57 Prozent erwarten können.

Laut BMAS liegt die Rentenanpassung von 4,57 Prozent über der Inflationsrate – was theoretisch bedeutet, dass Rentner im Jahr 2024 im Gegensatz zum Jahr 2023, in dem die Renten teilweise weniger als die Inflationsrate stiegen, mehr finanzielle Freiheit genießen können.

Wie wirkt sich diese Rentenerhöhung in Zahlen aus?

Die Diskrepanz zwischen den Renten in Ost- und Westdeutschland wurde seit der Rentenerhöhung des letzten Jahres beseitigt.

Der aktuelle Rentenwert für ganz Deutschland beträgt seit dem 1. Juli 2023 37,60 Euro. Mit der für 2024 geplanten Rentenerhöhung wird der Rentenwert für ganz Deutschland auf 39,32 Euro steigen.

Die Rentenerhöhung 2024 vom 4.57 Prozent entspricht eher der erwarteten von etwa 3,5 Prozent, wie von mehreren Online-Medien angekündigt.

Zum Beispiel entspricht diese Erhöhung etwas mehr als 77 Euro pro Monat für jemanden, der nach 45 Jahren Arbeit und einem durchschnittlichen Jahresgehalt in Rente geht.

Rentenerhöhung 2024 Tabelle: So viel Geld bekommen Rentner ab Juli mehr

Um die geplante Erhöhung für Rentner im Juli 2024 leichter zu verstehen, haben wir einige Berechnungen angestellt und die monatliche Rentenerhöhung in der Rentenerhöhungstabelle 2024 für verschiedene monatliche Renten zusammengefasst, die Rentner erwarten können. Die folgende Tabelle zeigt, wie viel mehr Geld Sie als Rentner erwarten können, sobald die Rentenerhöhung 2024 erfolgt ist.

Aktuelle Rente Rente ab 1. Juli 2024 Rentenerhöhung 2024 in Euro
800 Euro 836,56 Euro 36,56 Euro
1000 Euro 1045,70 Euro 45,70 Euro
1200 Euro 1254,84 Euro 54,84 Euro
1500 Euro 1568,55 Euro 68,55 Euro
1700 Euro 1777,40 Euro 77,40 Euro
2000 Euro 2091,40 Euro 91,40 Euro

Die Rentenerhöhung 2024 ab Juli ist nicht die einzige Änderung für Rentner in diesem Jahr. Neue Änderungen für EM-Rentner werden ebenfalls diesen Sommer umgesetzt. Mehr darüber können Sie hier lesen: Erwerbsminderungsrente Änderungen 2024: Neuer Zuschlag, Regeln und Einnahmen

51

Findest Du die Rentenerhöhung 2024 angemessen?

Besorgniserregend: Weniger Geld für Neurentner

Während es positive Nachrichten für Rentner gibt, die auf die bevorstehende Rentenerhöhung hinweisen, stehen neu in den Ruhestand getretene Personen vor weniger vielversprechenden Aussichten.

Aktuelle Daten des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zeigen einen besorgniserregenden Trend: Die Rentenniveaus sinken leicht, was sich besonders auf diejenigen auswirkt, die kürzlich in den Ruhestand getreten sind. Berichten zufolge erhielten neue Rentner im Jahr 2022 im Durchschnitt 15 Euro weniger pro Monat als ihre Vorgänger.

Diese Diskrepanz wird bei Berücksichtigung der Geschlechterunterschiede deutlich, wobei neue männliche Rentner deutlich weniger erhalten als ihre Kolleginnen. Die Situation ist besonders besorgniserregend für Personen mit geringem Einkommen und instabiler Beschäftigungsgeschichte, insbesondere im Osten während der 1990er Jahre.

Dietmar Bartsch, der Fraktionsvorsitzende der Linken, äußerte sich tief besorgt und betonte die Bedeutung, diesen Abwärtstrend bei den Rentenniveaus anzugehen.