Millionen können sich freuen, denn die nächste Bürgergeld-Auszahlung steht bald an. Wann genau wird das Bürgergeld für Oktober ausgezahlt? Erfahren Sie jetzt.

Bürgergeld ist eine Sozialleistung in Deutschland, die an bedürftige Menschen gezahlt wird, die ihren Lebensunterhalt nicht oder nur unzureichend selbst bestreiten können. Die Auszahlungstermine für diese Leistung sind gesetzlich festgelegt, um den Leistungsempfängern finanzielle Planungssicherheit zu gewähren.

Wer bekommt Bürgergeld?

Das Bürgergeld wird an erwerbsfähige Leistungsempfänger gezahlt, die:

  1. Arbeitslos sind und keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld I haben oder deren Anspruch darauf ausgelaufen ist.
  2. Erwerbstätig sind, deren Einkommen jedoch nicht ausreicht, um den eigenen Lebensunterhalt oder den ihrer Bedarfsgemeinschaft zu sichern.
  3. Personen, die aus anderen Gründen finanzielle Unterstützung benötigen und die festgelegten Bedingungen erfüllen.

Die genaue Höhe des Bürgergeldes hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Größe der Bedarfsgemeinschaft, der Wohnsituation und weiteren individuellen Umständen. Es gibt zudem bestimmte Vermögens- und Einkommensgrenzen, die nicht überschritten werden dürfen, um Anspruch auf Bürgergeld zu haben.

Auch interessant: Bürgergeld Antrag abgelehnt: Das kannst Du 2023 dagegen tun

Wie hoch ist das Bürgergeld?

Das Bürgergeld setzt sich zusammen aus dem Regelbedarf zur Sicherung des Lebensunterhalts sowie den Kosten für Unterkunft und Heizung, wenn sie angemessen sind.

Der genaue Regelbedarf wird regelmäßig angepasst und kann je nach Alter und Lebenssituation des Leistungsempfängers variieren. Im Jahr 2023 betrug der monatliche Regelbedarf für einzelne Erwachsene 502 Euro. Je nach Wohnsituation und Region können dazu noch die tatsächlichen Kosten für Miete und Heizung kommen.

Ab 2024 wird das Bürgergeld deutlich erhöht, und Empfänger erhalten dann im Durchschnitt 12 Prozent mehr Geld. Mehr erfahren: Debatte vorbei: Neuer Bürgergeld-Regelsatz 2024 beschlossen – Vieles ändert sich

Bürgergeld Auszahlungstermine – Wann wird das Geld ausgezahlt?

Generell wird der Bürgergeld-Regelsatz monatlich im Voraus gezahlt. Das bedeutet, dass die Zahlung für den kommenden Monat bereits am Ende des vorherigen Monats auf dem Konto der Leistungsberechtigten eingegangen sein sollte. Für den Monat Oktober heißt das, dass die Auszahlung bereits im September erfolgt.

Die genauen Auszahlungstermine können jedoch von Jahr zu Jahr leicht variieren. In der Regel werden die Leistungen ein paar Werktage vor dem Beginn des neuen Monats ausgezahlt. Wenn beispielsweise der letzte Tag des Monats September auf ein Wochenende oder einen Feiertag fällt, kann die Auszahlung schon einige Tage vorher erfolgen.

Die nächste Bürgergeld-Auszahlung ist weniger als eine Woche entfernt!

Im Jahr 2023 erhalten Bürgergeld-Empfänger ihr Geld für Oktober am 29. September 2023, einem Freitag.

Alle Bürgergeld Auszahlungstermine für 2023

Um welche Uhrzeit wird das Bürgergeld auf dem Konto gutgeschrieben?

Je nach Bank oder Kreditinstitut können sich nicht nur die Überweisungstage für das Bürgergeld unterscheiden, sondern auch die Uhrzeiten. Basierend auf unserer letzten Umfrage bekommen fast 50% der Bürgergeld-Empfänger das Geld bis 10 Uhr morgens. Ein Viertel gibt an, dass sie das Bürgergeld normalerweise in der Zeit zwischen 10 und 14 Uhr bekommen. Alle Ergebnisse zu den Bürgergeld-Auszahlungsterminen finden Sie in unserer Umfrage.

5612

Zu welcher Tageszeit ist das Bürgergeld auf Deinem Konto normalerweise verfügbar?

Was tun, wenn kein Bürgergeld ausgezahlt wurde?

Das Bürgergeld muss Anspruchsberechtigten zum ersten Tag des Monats zur Verfügung stehen. Wenn die Bürgergeld-Zahlung für Oktober bis Ende September nicht auf dem Konto eingegangen ist, sollten Leistungsberechtigte einige Schritte unternehmen:

  1. Überprüfen Sie, ob es möglicherweise technische Probleme bei Ihrer Bank gibt oder ob Sie vergessen haben, Änderungen in Ihren Kontodaten rechtzeitig mitzuteilen.
  2. Kontaktieren Sie umgehend das zuständige Jobcenter und informieren Sie es über das Fehlen der Zahlung.
  3. Halten Sie alle relevanten Unterlagen bereit, um mögliche Missverständnisse schnell zu klären.

Abschließend kann gesagt werden, dass Bürgergeld-Empfänger in der Regel darauf vertrauen können, dass ihre Zahlungen pünktlich erfolgen. Bei Unklarheiten oder Problemen ist es jedoch immer ratsam, so schnell wie möglich das zuständige Jobcenter zu kontaktieren.